DER PERFEKTE GÖTTLICHE ZEITPLAN

Von PUNTO LUCE über FIOR DI VITA zu L’ORO DI LELLA  und das Vertrauen in den perfekten göttlichen Zeitplan.

Im Nachhinein, erkennen wir Vieles, verstehen wir Einiges und entwickeln uns dabei.
Hier erzähle ich Dir die Entwicklungsgeschichte von PUNTO LUCE, FIOR DI VITA und L’ORO DI LELLA.

Im November 2003 ging für mich ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung. Ich eröffnete mein kleines, schmuckes Geschäftslokal und trat somit in die Öffentlichkeit mit meiner Persönlichkeit und meiner Arbeit. PUNTO LUCE, Lichtpunkt auf Deutsch, nannte ich es. Weil ich meinen italienischen Wurzeln Ehre erweisen wollte und es ein Treffpunkt für Irdisches und Himmlisches sein sollte. Es wurde zum Engelladen. In der Mitte einen grossen Tisch mit Stühlen, wo so manches schöne Gespräch stattfand, wo so viele Menschen, auch fremde sich getroffen und gefunden haben. Ein Ort an dem geweint, gelacht und auch wieder Kraft getankt wurde. Einfach schön und genau so wie ich es mir vorgestellt hatte. Zu kaufen gab es allerlei Karten, Bücher, Essenzen, Steine, Bilder, Glücksbringer und Engel in verschiedensten Ausführungen. Vieles auch selbstgemacht. Mit der Zeit konnte ich mein Angebot erweitern, und auch Meditationsabende, Beratungen, Filmvorführungen, Vorträge und Workshops fanden grosses Interesse. Bald wurde das kleine Lokal zu eng. Konnten doch höchstens acht Personen meditieren und bei Vorträgen maximal 20 Plätze eingenommen werden. Auf meine innere Stimme hörend und meinen himmlischen Kollegen (wie ich die Engel nenne) vertrauend, kündigte ich das Mietverhältnis ohne ein neues Lokal zu haben. 6 Monate Kündigungsfrist schienen mir lange genug, um etwas Neues zu finden.

IMG_5149

Eine Nachmieter war schnell gefunden – ein neues Lokal nicht. Mein absolutes Vertrauen wurde strapaziert. Einiges vom Inventar wurde übernommen, vieles wurde in unserer Garage gelagert, denn, bis eine Woche vor Ablauf meines Mietverhältnisses, hatte ich noch immer nichts passendes gefunden. Einige Objekte hatte ich mir angeschaut, keines entsprach dem, was ich suchte. Ich hatte so meine Vorstellungen, es musste etwas Grosses sein, mit viel Tageslicht und vor allem, es musste fixfertig und bezugsbereit sein. Denn nach dieser nervenaufreibenden Suchzeit, hatte ich keine Lust noch irgendwelche Renovationsarbeiten vor zu nehmen.
Nach einer erneut enttäuschenden Besichtigung, kamen mir Zweifel ob es wirklich mein Weg war, etwas Neues aufzubauen. Das Ganze kostete mich viel Energie und das Vertrauen in meine Helfer, war auch schon mal grösser als zu diesem Zeitpunkt. Gedanken wie; jetzt reicht’s, ich kann nicht mehr, ich gebe auf, machten sich breit.  Doch immer wieder auch Stimmen die mir sagten, Du schaffst das, wir sind da! Und dann…ein Anruf vom Vermieter der letzten Räumlichkeiten die ich mir angeschaut hatte. Er habe allenfalls noch etwas anderes, was er mir zeigen könne, wenn ich es mir anschauen möchte. Meine Stossgebete in Richtung Himmel schienen angekommen zu sein. Eine Stunde später, stand ich mit dem Vermieter, in einem 95 Quadratmeter grossen Raum. Fenster wohin das Auge reicht. Hohe Decken, aber…der Teppichboden, alt, schmudelig und die Wände vergilbt und fleckig. Er hat wohl meine Gedanken gelesen, denn ich hatte noch nicht fertig gedacht, als der gute Mann, so ganz nebenbei sagte: „Also, die Wände werden noch gestrichen, der Boden wird neu verlegt und, wie gefällt es Ihnen?“ Welche Erleichterung, welch ein Wunder und welch eine Freude! Meines neues Lokal, eine Loft, gross genug um all meine Wünsche umzusetzen. Und die ERKENNTNIS aus dem Ganzen: Suche nicht – FINDE oder noch besser LASS DICH FINDEN! Die Suche hat nichts gebracht, der Raum hat mich gefunden! Grosse Dankbarkeit. Ab diesem Zeitpunkt ging alles ganz schnell und im November 2008 lud ich zur Eröffnung meines Ateliers FIOR DI VITA ein. Mein Wunsch nach mehr Raum erfüllte sich.

Mein Atelier FIOR DI VITA, Blume des Lebens, verkörperte den Raum für Harmonie und Frieden, wie eben auch das Symbol der göttlichen Geometrie es tut. Die Verkaufsecke wurde immer kleiner, dafür die Eventfläche immer grösser. Jetzt konnte ich nebst meinen Aktivitäten, auch anderen Menschen meinen Raum für Ihre Workshops und Vorträge zur Verfügung stellen. Vorträge mit bis zu 50 Teilnehmern fanden statt, Filmvorführungen, Vernissagen, Meditationen, Malnachmittage für Kinder, Malabende für Erwachsene, Begegnungstage, Mittagstisch, Kaffee und Kuchen und vieles mehr. Eine Wunder-voll-schön-erfüllte Zeit für alle Beteiligten! _DSC9444

Nun hatten sich meine Wünsche erfüllt. Ich hatte ein eigenes Geschäft, ich hatte ein grosses Atelier und nun…
Immer wieder hörte ich die Stimme in mir, wie sie mich darauf aufmerksam machte, wieviel brachliegender Raum ich zu Hause hätte. Unsere Kinder waren ausgezogen und wirklich, Raum war frei. Aber dieses schöne Atelier aufzugeben, mit dieser Entscheidung habe ich lange gerungen. Und die Frage wo sollte ich meine Kreationen nun anbieten bereitete mir grosses Kopfzerbrechen. Dennoch meine innere Stimme wurde immer klarer und bestimmter, bis es gar nichts anderes gab. Es war ein gutes Gefühl, daran zu denken, wieder von zu Hause aus zu arbeiten. Und als ich dann im August 2012 die Kündigung abgeschickt habe, freute ich mich auf das Neue, was auch immer das dann sein sollte. Das „Problem“ mit Wo des Verkaufs meiner Sachen Sächeli löste sich wie von Engelshand ohne mein Dazutun. Einfach so bekam ich von Nelia die Möglichkeit, meine Kostbarkeiten im SPEZIELL-NORMAL in Altishofen anzubieten. Dieses Angebot nahm ich dankend an und nutze es auch heute noch.
Im Februar 2013 habe ich den Schlüssel des Ateliers zurückgegeben. Eine Türe schloss sich und eine andere öffnete sich. Mein Bedürfnis nach viel Raum war gestillt, Rückzug war angesagt. Wir renovierten sanft die Räumlichkeiten zu Hause und schon hatte ich wieder meinen heiligen Raum, klein und fein. Die ERKENNTNIS daraus: Nicht die Grösse des Raums ist wichtig, sondern die Freude am Tun.
Inzwischen ist viel geschehen. Herausforderung noch und nöcher. Viele Wunder kleine und grosse. Und was ich in den vergangenen Jahren gelernt habe: ALLES GESCHIEHT IN PERFEKTEM GÖTTLICHEN ZEITPLAN!!!

Meinen Tätigkeiten gehe ich weiterhin mit Freude und Spass nach. Meine Workshops, Meditationen und Sitzungen finden zu Hause statt und sind auf Anfrage auch auswärts und via SKYPE möglich. An meinem Werktisch entstehen schmucke Stücke, persönliche Harmonie-Ketten, Schutzengel Zen-Kritzel-Bilder, Wochenkarten, Dies und Das.  Kreationen die ich unter  dem Label

logonew

 

in meinem Online-Shop anbiete. L’ORO DI LELLA, ist aus meinem Namen entstanden und heisst auf gut deutsch, das Gold der Lella. Ich liebe Gold-Glitzer-Schimmer.
Ich bin angekommen. Bei mir, meinen Wurzeln und im Welt Weiten Web.
Bin allen irdischen und himmlischen Engeln, die mich auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben, unendlich dankbar!

Freue mich auf Deinen Besuch im SHOP und BLOG.

zum SHOP

von Herz zu Herz

Lorella*

Erlebtes, Gemachtes
Previous Story
Next Story

Jetzt als erster Kommentar schreiben

Kommentar verfassen