AMRUM IMPRESSIONEN Juni 2016/2

Moin, Ihr Lieben. Wie die Zeit vergeht. Bin schon wieder aus meinem AMRUM-Urlaub zurück. Glücklich, erholt, mit vielen  Bildern im Gepäck und unzählig vielen schönen Erlebnissen in meinem Herzen. Darum kann ich gar nicht traurig sein, wenn ich vorübergehend von AMRUM Abschied nehmen musste. Und… Frau Vorfreude hat sich bereits bei mir gemeldet, die nächste AMRUM-REISE ist bereits in Planung. Vielleicht sogar MIT DIR? ZEIT-FÜR-MICH-INSELWOCHE 2017
Wie versprochen hier einige Eindrücke die ich eingefangen habe. Wobei ich sagen muss, ich habe “versucht” sie auf den Bildern einzufangen. Wenn es mir vollkommen gelungen wäre, würdet Ihr auch den Duft des Meeres, der Blumen und Sträucher riechen, das Rauschen des Meeres und die Konzerte der unendlich vielen Vögel hören können. Wer weiss, vielleicht gibt es nächstes Mal Videos davon! Alles ist ausbaubar :o)

DSC_0201

Majästetisch ragt der LEUCHTTURM von Amrum in die Höhe und markiert so seine Präsenz. Es lohnt sich, die vielen Treppenstufen auf sich zu nehmen, das Panorama bei schönem Wetter ist grandios. Und abends leuchtet sein Licht ganz verlässlich, auch in die Küche meiner Ferienwohnung.
Beim Spaziergang durch die Dünen strahlten einige SCHÖNHEITEN um die Wette:

Per Schiff ging es, mit der MS EILUN von Kapitän Bendix Tadsen um AMRUM herum. Wir fuhren auch zu den SEEHUNDEBÄNKE. Allerdings dürfen diese nur auf Distanz beobachtet werden, um die Seehunde nicht zu stören. Da ich keine Kamera mit entsprechendem Objektiv habe, sind meine Bilder der Seehundebänke  nicht ganz so scharf. Habe diesen Ausflug bereits einige Male gemacht und muss sagen, es ist immer wieder aufs Neue ein unbeschreibliches GLÜCKSGEFÜHL, diese Wesen so frei zu sehen. Einem Krabbenfischer mit seinem Kutter sind wir auch begegnet. Wie Kapitän Tadsen uns erklärte, konnte man die Krabben und Fische, die gefangen werden am Abend an der Mole kaufen. Frischer gehts nimmer!

An Land war meine treue und bedingungslose Begleitung, meine Frau BICICLETTA. Sie kam überall mit mir mit, wohin ich auch wollte. Ob an den Strand, dem Wattenmeer entlang, zum Bäcker, ins Kino, zum Leuchtturm, zu meinem LieblingsCafé DÖNSK AN KÖÖGEM, wo’s die besten Waffeln mit Pflaumenmus gibt, mit dem Fahrrad bin ich überall hin gekommen. Und die geniale Nebenwirkung des Radfahrens ist, dass ich trotz der viiiiiielen Waffeln mit Mus, Quarkfruchtschnitten, Friesentorten, Käsekuchen, Erdbeerschnitten und sonstigen Desserts… NiCHT zu genommen habe, grosses SMILE!!!

IMG_9636

Meine Frau BICICLETTA

 

Die schönen SONNENUNTERGÄNGE zu beschreiben ist schwer. Versuche es mal mit atemberaubend, herzbeglückend, imposant, farbenintesiv, friedlichruhend und, und, und HIMMLISCH! Für die SONNENAUFGÄNGE war es mir zu früh! ;o)

 

Und hier noch so ein paar schmucke HÄUSCHEN…eines davon hätt’ich auch ganz gerne… träumen ist erlaubt, oder!
Übrigens…im Haus am Strunwai 3c in Nebel findet der Workshop Ende Mai/Anfangs Juni 2017 statt.

IMG_9714

Haus am Strunwai 3c in Nebel

 

Die folgenden Bilder sind kunterbunte MOMENTAUFNAHMEN…von Blumen, Wasser-schäumchen und Spitzensaum, von einer Boje die auf Wasser wartet, AMRUM überall, feiner Fischsuppe, Angeschwemmtem, InfoTafel Strand und mir…

…und das ist das Ende meines AMRUM-Urlaubs… Auf Wiedersehen ich komme wieder!

DSC_0408 Kopie

Durch dieses Tor kommst du nach AMRUM und durch dasselbe geht es wieder nach Hause. Fähranleger Wittdün

So…das waren meine AMRUM-IMPRESSIONEN 2016. HerzDank, für dein Interesse.

Einige von Euch habe schon Interesse an der “Zeit für mich Inselwoche” 2017 bekundet und das freut mich sehr…Falls du noch nicht weisst, ob das etwas für dich wäre, kannst du dich unverbindlich für den Info-Abend am 1. September 2016, 19.00Uhr anmelden. Du bekommst dann Informationen zu Reise, Unterkunft, Insel, FreieZeit, Einzelheiten über den Ablauf des Workshops und natürlich auch Raum für deine Fragen. Anmelden mit Mail hier: INFO-ABEND 1. SEPT. 2016

Wünsche Dir eine Wunder-voll-schön-hab-Sonne-im-Herzen Zeit…

liebe Grüsse

Lorella*

 

Erlebtes
Previous Story
Next Story

No Comments

Kommentar verfassen